So schnell hast du den Gasherd noch nie sauber gemacht! Diese Tipps machen es möglich

Drückst du dich immer davor, den Gasherd zu reinigen? Wir auch, weil es wirklich nicht so einfach geht. Wir haben einige Tipps, die es dir leichter machen. Tipp im Voraus: stelle die Roste nicht in die Spülmaschine, weil sie sonst matt werden!

So ist alles in wenigen Minuten gereinigt.

Vorsorge
Der beste Weg, eine große Sauerei auf dem Gasherd zu verhindern, ist ihn rechtzeitig zu putzen. Dir ist beim Kochen etwas übergeschwappt? Dann wische es sofort weg. Es gibt auch einen alten Trick aus der Gastronomie, der gegen Verschmutzung vorsorgt. Einfach die freien Teile des Herds mit ein Stück Alufolie abdecken und anschließend wegwerfen.

gasherd

Gasherd reinigen

Loading...
  • Sprühe den Herd mit einem fettlösenden Reiniger ein. Lasse es eine Stunden einwirken und auch die hartnäckigsten Flecke lassen sich mit einem feuchten Tuch einfach abwischen.
  • Mische Ammoniakwasser, auch Salmiakgeist genannt, mit einem Schluck Essig. Sprühe alles großzügig damit ein und lasse es über Nacht einziehen. Schrubbe am nächsten Tag alles vorsichtig mit einem Stahlschwamm und dein Herd erstrahlt im neuen Glanz!
  • Dunkle, eingebrannte Flecke auf dem Herd? Bald nicht mehr! Streue etwas Waschpulver darüber und lasse es 10 Minuten einwirken.
  • Verzweifelst du schon beim Anblick deines dreckigen Ofens? Sprühe alles mit Muscle Ofenreiniger ein und warte eine Viertelstunde. Wische anschließend alles kinderleicht ab. Tipp: öffne davor deine Fenster und Türen.
  • Lege die Roste eine halbe Stunde in ein Cola-Bad ein. Cola hat eine entfettende Wirkung und ist im Haushalt total praktisch. Mit einem Scheuerschwamm geht danach alles weg.
  • Reinige dein Herd mit einem Dampfreiniger. Danach alles gut trockenen lassen, sonst entsteht kein Feuer mehr.
  • Weiche alles in Backpulver und heißes Wasser en. Anschließend leicht polieren, ohne Kratzer zu machen.
  • Lege die Roste in eine Plastiktüte mit Ammoniak und etwas Wasser. Danach strahlen sie wieder.
  • Hast du Gebissreiniger schonmal zum putzen benutzt? Die Tabletten sprengen jeglichen Dreck weg. Weiche die Roste darin ein und siehe selbst, wie sauber sie werden.
  • Tipp: Wenn danach noch kleine Flecke in den Ecken übrig sind, kannst du sie mit einer alten Zahnbürste abschrubben.